leidvolles thema: pensionen und öbb


gerade im report ein bereits pensionierter eisenbahner:

ich habe auch gedacht ich könnte mit 53 in pension gehen, das war aber nicht so. das geht nicht mehr.
daraufhin die frage des reporters: "wann sind sie in pension gegangen?
mit 55.
danke.
eigentlich haben wir die momentane situation in sachen pensionen nur der generation vor uns zu verdanken. wann immer regierungen versucht haben echte reformen durchzusetzen, haben gewerkschaften, arbeitnehmervertreter und sonstige interessensgruppen immer heftig protestiert. im report gerade ein beispiel aus dem jahre 1996: die situation erinnert frappant an heute. spö und övp wollen "grosse reformen", kassasturz, usw. es ist immer die rede vom "grossen wurf". was ist denn dieser wurf? eine reine schimäre. heide schmidt bringt das auf den punkt:
absolute mehrheiten wurden immer nur verwendet um die verfassung nach den politischen zielen zu ändern und somit die überprüfung des verfassungsgerichtshof zu umgehen.

"If you steal from one author it's plagiarism; if you steal from many it's research."
Wilson Mizner
[via bdx]

where weblogs and journalism intersect. [via rdg]


 
  
 
Open links in new window 
online for 6188 Days
last updated: 04.01.11 10:46
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... search
... 
... about this
... antville home
sitesofinterest
title image courtesy of nat.org. used without permission. sorry!

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher



www.blogwise.com



blogchalk